Sakramente

Taufe

 

Tauftermine 2018 mit Elternabenden

St. Mauritius

St. Altfrid

Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten...

...nehmen Sie bitte Kontakt mit unserem Pfarrbüro auf.

Sie können unter verschiedenen Taufterminen wählen.
Der Taufe geht eine Taufvorbereitung an zwei Abenden voraus.
Unsere Taufkatecheten (ausgebildete Laien) und unser Pfarrer werden diese Abende gestalten.

Weitere Informationen zum Thema Taufe finden Sie HIER

_____________________________________________________________


So gestalten wir die Taufvorbereitung

In unserer Pfarrgemeinde taufen wir Kinder in der Regel in Gruppen.
Durch diese Form der Tauffeier kommt zum Ausdruck, dass die Taufe eines Kindes ein großes Fest für die Familie und die Gemeinde ist, denn das Kind wird nicht nur auf den Tod und die Auferstehung Christi getauft (vgl. Paulus, Röm,6-8), sondern es wird aufgenommen in die große Gemeinschaft der Katholischen Kirche, repräsentiert durch die Ortsgemeinde.
Wir finden es wichtig, wenn junge Paare sich in kleinen Gruppen die Zeit nehmen, mit den Taufkatecheten und dem Priester darüber nachzudenken, was das Sakrament der Taufe für sie und das Kind bedeutet.
An zwei Abenden treffen sich die Eltern (nach Möglichkeit auch die Paten) mit den Katechetinnen und, wenn möglich, mit dem taufenden Geistlichen im Pfarrheim.
Am ersten Abend wird erarbeitet, was in diesem wichtigen Sakrament gefeiert wird.
Im Mittelpunkt des zweiten Abends steht die Feier des Taufgottesdienstes. Zunächst werden die Symbole und die zeichenhaften Handlungen der Taufzeremonie erläutert, danach wird der Ablauf des gemeinsamen Gottesdienstes festgelegt. Dabei ist es wichtig, dass alle Beteiligten ihre Wünsche und Vorstellungen einbringen.
Wir sind zur Zeit 9 aktive Taufkatechetinnen in unserer Pfarrgemeinde.
Vielleicht können sich noch andere Gemeindemitglieder vorstellen, in diesem Team mitzuarbeiten? Melden Sie sich im Pfarrbüro!

Erstkommunion

 

Wenn Ihr Kind zur Erstkommunion gehen möchte...

Alle Kinder unserer Pfarrgemeinde, die die dritte Klasse besuchen, bekommen im Sommer zuvor eine Einladung, sich zur  Erstkommunionvorbereitung anzumelden.
Sollte das bei Ihnen nicht der Fall sein, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro.

Die Vorbereitung startet immer nach den Herbstferien und dauert bis zum Erstkommuniontermin im April oder Mai des nächsten Jahres.
Erstkommunionfeiern finden jährlich in St. Mauritius (mit St. Michael) und St. Altfrid (mit St. Nikolaus) statt. Entsprechend werden in beiden Gemeinden Erstkommunionkurse angeboten, die weitgehend identisch sind.

Zur Vorbereitung gehört auch ein gemeinsames Wochenende für alle Kinder auf dem Wohldenberg zum Thema "Versöhnung", einer Hinführung auf die Beichte.
Einen Artikel zur Kinderbeichte von Kaplan Matthias Rejnowski finden Sie HIER!

Die Kinder werden von Kommunionkatecheten (ausgebildeten Laien/Eltern), einem Gemeindereferenten, unserem Pfarrer und unserem Kaplan begleitet.

Weitere Informationen zum Thema Erstkommunion finden Sie HIER.

Erstkommuniontermine 2018

St. Mauritius:
Sa, 14. April 2018 - 10.00 Uhr
So, 15. April 2018 - 10.00 Uhr
St. Altfrid:       
So, 22. April 2018 - 10.00 Uhr

Firmung

 

Firmtermine 2018

St. Altfrid:        Samstag, 27.10.2018 - 17.00 Uhr      
St. Altfrid:        Sonntag, 28.10.2018 - 10.00 Uhr      
St. Mauritius:  Sonntag, 25.11.2018 - 10.00 Uhr


1. Treffen der Firmbewerber - Auftakt FIRMUNG

Freitag 26.01.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
in der Aula in Hildesheim-Ochtersum

Weitere Informationen zur
Firmung im Dekanat Hildesheim findest Du HIER und bei

www.facebook.com/KreuzQuer

Jugend Bistum Hildesheim

Wenn Du gefirmt werden möchtest...

Alle Jugendlichen unserer Pfarrgemeinde, die die 9./ 10. Klasse besuchen, bekommen im Herbst zuvor eine Einladung, sich zur Firmvorbereitung anzumelden.
Sollte das bei Dir nicht der Fall sein, melde Dich bitte im Pfarrbüro.

Die Firmung findet alle zwei Jahre in St. Altfrid und St. Mauritius statt.
Die Firmvorbereitung startet mit einer Eröffnungsveranstaltung im Januar, zu der alle FirmbewerberInnen des Dekanats Hildesheim eingeladen sind.
Dort entscheiden sich die Jugendlichen, in welcher Pfarrgemeinde sie gefirmt werden möchten.
Wir bieten Vorbereitungen in den Gemeinden St. Mauritius und St. Altfrid an.

Die Firmvorbereitung wird von Firmkatecheten (ausgebildeten Laien, ältere Jugendliche oder Erwachsene), Gemeindereferenten, unserem Pfarrer und unserem Kaplan begleitet.


Weitere Informationen zum Thema Firmung allgemein findet ihr HIER

Sakrament der Versöhnung (Beichte)

 

Wenn Sie das Sakrament der Versöhnung empfangen möchten…

 

…können Sie das jeden Samstag eine halbe Stunde vor der Vorabendmesse im Beichtzimmer der jeweiligen Kirche tun. Darüber hinaus werden in der Fastenzeit vor Ostern und in der Adventszeit sog. Bußandachten angeboten. Im Anschluss daran gibt es auch die Möglichkeit, das Sakrament der Versöhnung zu empfangen.

Außerdem können Sie über das Pfarrbüro einen Termin mit einem unserer Priester vereinbaren, wenn Sie ein ausführlicheres Beichtgespräch wünschen oder das Sakrament aus gesundheitlichen Gründen gerne zu Hause empfangen möchten.

Weitere Informationen zum Thema Beichte finden Sie hier:
http://www.katholisch.de/glaube/unser-glaube/beichte

 

 

Krankensalbung

 

Wenn Sie die Krankensalbung empfangen möchten…

 

…können Sie sich im Pfarrbüro melden und einen Termin mit einem unserer Priester vereinbaren.

In der Regel besucht Sie der Priester dann zu Hause, im Seniorenheim oder im Krankenhaus und spendet Ihnen oder Ihren Angehörigen das Sakrament der Krankensalbung in einer kleinen liturgischen Feier. Gerne können Sie dazu auch ein paar weitere Angehörige oder Freunde einladen. Viele Menschen haben das Sakrament der Krankensalbung als „letzte Ölung“ oder „Sterbesakrament“ im Kopf, was es aber nicht unbedingt sein muss.

Dieses Sakrament soll einen erkrankten Menschen stärken und ihm Kraft schenken auf dem Weg der Heilung. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine körperliche oder seelische Erkrankung handelt. Sehr wünschenswert ist in jedem Fall, dass der Mensch, der das Sakrament empfängt, noch bei Bewusstsein ist. Da man die Krankensalbung auch mehrfach empfangen kann, ist es ratsam, nicht „bis zum Schluss“ zu warten.

Weitere Informationen zum Thema Krankensalbung finden Sie hier:
http://www.katholisch.de/glaube/unser-glaube/was-sie-wissen-sollten

 

 

Ehe

 

Wenn Sie kirchlich heiraten möchten…

...nehmen Sie bitte so früh wie möglich Kontakt mit unserem Pfarrbüro auf.

Wenn Sie einen Wunschtermin haben, muss zunächst geklärt werden, ob die entsprechende Kirche an dem Tag frei ist und welcher Geistliche die Trauung mit Ihnen feiert. Dann vereinbart der Geistliche ein erstes Treffen mit Ihnen, bei dem das sog. Ehevorbereitungsprotokoll ausgefüllt wird. Hierbei klären sich in der Regel bereits viele Fragen. Rechtzeitig vor der Trauung gibt es dann mindestens ein weiteres Treffen, bei dem in Ruhe über die Bedeutung der christlichen Ehe und den Ablauf des Gottesdienstes gesprochen wird.

Damit es im Nachhinein nicht zu Enttäuschungen kommt, sollten Sie unbedingt zunächst mit uns Kontakt aufnehmen, bevor Sie ein Restaurant buchen, Einladungen verschicken etc.

Weitere Informationen zum Thema Ehe finden Sie hier:
http://www.katholisch.de/glaube/unser-glaube/ehe

 

 

Weihe

 

Wenn Sie sich zum Priester oder Diakon weihen lassen möchten…

…können Sie gerne über das Pfarrbüro einen Termin mit einem unserer Geistlichen vereinbaren, um über Ihren Wunsch zu sprechen.
Das Sakrament der Weihe kann nur der Bischof spenden. Die Ausbildung zum Diakon und Priester wird über das Bistum organisiert. Für die Priesterausbildung ist der Regens zuständig, der über das Priesterseminar in Hildesheim zu erreichen ist:
https://www.bistum-hildesheim.de/seelsorge/berufe-in-der-kirche/priester

Es gibt auch die Möglichkeit, sein Leben lang Diakon zu bleiben. Das sind die sog. ständigen Diakone. Manche sind Diakon im Hauptberuf, die meisten sind aber Diakon im Zivilberuf. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit übernehmen sie pastorale und liturgische Aufgaben in ihrer Heimatpfarrei und engagieren sich insbesondere im caritativen Bereich.

Hier finden Sie weitere Informationen und Ansprechpartner:
https://www.bistum-hildesheim.de/seelsorge/berufe-in-der-kirche/diakone