Wahlen 2018

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur diesjährigen Wahl im November.

Ich glaub. Ich wähl.

Alle Getauften haben eine gemeinsame Verantwortung für die Kirche.
Im Pfarrgemeinderat und im Kirchenvorstand tragen Menschen dafür Sorge, dass dieser Auftrag Gestalt gewinnt. Je mehr Katholiken sich an diesen Wahlen beteiligen, desto stärker wird das Mandat der Gewählten.

Gewählt werden zwei Gremien: Während der Kirchenvorstand für die Verwaltung einer Gemeinde, also für die finanziellen Angelegenheiten zuständig ist und unter anderem den Haushaltsplan aufstellt und die Jahresrechnung prüft, gestalten die Mitglieder des Pfarrgemeinderats gemeinsam mit dem Pfarrer das Gemeindeleben, vor allem auch die seelsorglichen Aktivitäten einer Pfarrgemeinde.

In unserer Pfarrgemeinde wählen wir zusätzlich auf Gemeindeebene den Gemeindevorstand. Unsere Gremienstruktur finden Sie HIER!

Wahlberechtigt für die Gremien sind alle Gemeindemitglieder über 16 Jahre mit Wohnsitz in der Pfarrgemeinde. Die Amtszeit beträgt vier Jahre.

Sie möchten wissen, zu welcher Pfarrgemeinde Sie gehören?
Dann schauen Sie HIER

 

Die neuen Gremien konstituieren sich
im Januar 2019!

 

Unsere Kandidaten für den Kirchenvorstand

Wird für die ganze Pfarrgemeinde von ALLEN gewählt!

Wahlergebnis Kirchenvorstand

Unsere Kandidat*innen für den Pfarrgemeinderat

Wird für die ganze Pfarrgemeinde von ALLEN gewählt!

Wahlergebnis Pfarrgemeinderat

Gemeindegremien Gemeindevorstand und Gemeinderat

Werden nur für/an den einzelnen Kirchorten gewählt!

Der Gemeindevorstand kümmert sich um die Vermögens- und Personalbereiche der einzelnen Gemeinde vor Ort. Jede Gemeinde verfügt über ein eigenes selbst zu verwaltendes Budget.
Die Mitglieder des Gemeindevorstands werden gewählt.
(St. Altfrid und St. Nikolaus wählen einen kontingentierten, gemeinsamen Gemeindevorstand).

Der Gemeinderat kümmert sich um die pastorale Gestaltung des Gemeindelebens vor Ort.
Er setzt sich zusammen aus engagierten Gemeindemitgliedern und ist offen für alle, die sich aktiv beteiligen möchten.
Die Mitglieder des Gemeinderats werden NICHT gwählt!
Ausnahme in St. Michael!