Kirchenvorstand St. Mauritius

Am 10. und 11. November 2018 wurde der Kirchenvorstand (KV) der Pfarrei St. Mauritius gewählt.

Was ist der Kirchenvorstand?

Der Kirchenvorstand ist das für die Verwaltung des Vermögens, also für die finanziellen Angelegenheiten zuständige Gremium innerhalb der Kirchengemeinde. Es ist vom Kirchenrecht verbindlich vorgeschrieben.

Die rechtliche (gesetzliche) Grundlage für die Kirchenvorstände in Niedersachsen ist das Kirchenvermögensverwaltungsgesetz (KVVG). Dort sind wichtige Aufgaben des Kirchenvorstandes näher umschrieben:

  • Feststellung des Haushaltsplanes,
  • Prüfung und Feststellung der Jahresrechnung;
  • Führung des Vermögensverzeichnisses;
  • Wahl des Rendanten, wenn nicht der Bischof diesen bestimmt.
  • Seit 01.01.2018 übernimmt ein hauptamtlicher Verwaltungsbeauftragter die Aufgaben der Rendanten. (s.u.)

Der Kirchenvorstand wird zum größten Teil durch Wahl gebildet, ist also ein demokratisch legitimiertes Organ der Mitverantwortung von Laien. Die Zahl der zu wählenden Mitglieder ist von der Zahl der Gemeindemitglieder abhängig. Gewählt werden kann, wer in der Kirchengemeinde wohnt und am Wahltag mindestens 18 Jahre alt ist. Wählen kann, wer in der Gemeinde wohnt und am Wahltag mindestens 16 Jahre alt ist.
(Quelle: www.bistum-hildesheim.de)

 

Gremienwahlen 2018

für Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat im Bistum Hildesheim
Sa/So 10./11. November 2018 - Ergebnisse HIER!

Vorstand

Pfarrer Oliver Lellek
(Vorsitzender)

Dr. Rudolph Vollmer
(stv. Vorsitzender)

Weitere Mitglieder

  • Martin Bodmann
  • Theo Evers
  • Klaus Hartman
  • Gerhard Jürgens
  • Peter Quint
  • Eberhard Ulmer
  • Florian Wildschütte (KV-Vertreter im PGR)

Sitzungstermine 2018/19

  • D0, 13.12.2018 -  19.00 Uhr - Pfarrheim St. Mauritius
                                                          Konstituierende Sitzung

 

 

Jörg Bruns (Verwaltungsbeauftragter)


Was ist ein Verwaltungsbeauftragter?
Der Verwaltungsbeauftragte ersetzt in der Regel die Rendanten der Pfarrgemeinde. Zu seinen Aufgaben gehören die Unterstützung des Pfarrers und des Kirchenvorstands in allen Verwaltungsangelegenheiten, insbesondere im Bereich der Finanzverwaltung. Im Auftrag des Kirchenvorstands koordiniert er die Wirtschaftsplanung und überwachen das Budget. Er sorgt für die Abstimmung der Belange zwischen dem Kirchenvorstand, dem Bischöflichen Generalvikariat und dem GemeindeService Finanzen des Bistums und stellt den reibungslosen Ablauf aller Verwaltungsangelegenheiten sicher.
(aus einer Stellenbeschreibung des Bistums)